Warum machen wir das?

  • weil wir hier auf dem Land verstanden haben, dass man in der Stadt nicht verstehen will, was es heißt "mit dem Wolf" zu leben.

  • weil wir unsere Kinder und unsere Tiere nicht hinter Gittern halten wollen, wenn der Wolf schon am hellen Tag auf der Dorfstraße steht.

  • weil der Wolf immer weiter in unsere Dörfer und somit in unser Leben eindringt, wenn ihm seine Grenzen nicht aufgezeigt werden.

  • weil die Verantwortlichen endlich verstehen müssen, dass der Wolf nicht in unsere Dörfer gehört! Das müssen wir Menschen ihm zeigen.

  • weil der Wolf - dort wo es für ihn keine Gefahr gibt - überhaupt keine Scheu zeigt.

  • weil es kein gutes Gefühl ist, den Wolf bei Tag und Nacht um unsere Häuser zu wissen.

  • weil es für uns so aussieht, dass die Verantwortlichen keinen Plan haben und das Management nennen. Sie tragen für die Folgen ihres Tuns keine Verantwortung.

  • weil wir zu spüren bekommen, dass vieles, was der Gesellschaft über den Wolf erzählt wird, nicht wahr ist.

  • weil wir sehr wohl wissen, dass der Wolf dem Menschen gefährlich werden kann. Wer anderes behauptet sagt die Unwahrheit.